Aktionsbüro Mittelrhein: Hauptverhandlung abgebrochen

Die 12. Große Strafkammer des Landgerichts Koblenz hat durch Beschluss vom 02.05.2017 das Verfahren 12 Kls - 2090 Js 29752/10 ausgesetzt.

Zu Begründung hat die Kammer ausgeführt:

„Die Hauptverhandlung wird gemäß § 228 Abs. 1 Satz 1, 1. Alt. StPO ausgesetzt, da der Vorsitzende Richter nach den Bestimmungen des rheinland-pfälzischen Richtergesetzes mit Ablauf des 30.06.2017 wegen Erreichens der Altersgrenze zwingend aus dem richterlichen Dienst ausscheiden muss und auszuschließen ist, dass die Hauptverhandlung bis zu diesem Zeitpunkt zum Abschluss gebracht werden kann.“

 

Die in diesem Verfahren bis Ende Juni anberaumten Hauptverhandlungstermine wurden aufgehoben.

Der weitere Verlauf des Verfahrens ist derzeit ungewiss.

 

Medienanfragen sollten per Mail an das angegebene und während der Dienstzeiten regelmäßig eingesehene Medienpostfach - Tanja.Becher(at)ko.jm.rlp.de - gestellt werden, um eine zeitnahe Bearbeitung zu ermöglichen.

Anfragen werden ausschließlich schriftlich beantwortet. Daher wird gebeten von weiteren telefonischen Nachfragen abzusehen.

 

gez.

Tanja Becher

Pressesprecherin des Landgerichts Koblenz